Stadtrundgang
Alle Sehenswürdigkeiten
20/46
Paradiesbrücke
Die Paradiesbrücke überquert die Zwickauer Mulde unmittelbar in Richtung Stadtzentrum. Sie wurde im Jahr 1900 fertiggestellt. Damals musste die alte überdachte Holzbrücke aus der Mitte des 17. Jahrhunderts weichen. Die Paradiesbrücke ist eine Stahlnietbrücke und wurde von der "Fabrik für Brückenbau und Eisen-Constructionen Beuchelt & Co" aus Grünberg in Schlesien hergestellt. 2002 wurde sie umfassend saniert. Beinahe wäre sie den Fluten des Augusthochwassers zum Opfer gefallen. Durch schnelles und umsichtiges Handeln aller Verantwortlichen wurde die Brücke vor den Wassermassen gerettet. Seit 1980 ist sie technisches Denkmal und dient als Fußgängerbrücke, nachdem die neue Glück-Auf-Brücke eingeweiht worden ist.




Lage/Übersichtskarte

Zurück