Veranstaltungsprogramm
Konzert- und Ballhaus Neue Welt
14
MAI
2019

ZOOM! Sachsens Kultur im Fokus
Die Zukunft der Arbeit – wie kann Sachsen von seiner starken Industriekultur profitieren?

Zu Gast:
Industriekulturexperte Prof. Dr. Ulrich Borsdorf, ehemaliger Direktor des Ruhr Museums, Mitglied des Vorstandes der Stiftung Zollverein

Begrüßung:
Matthias Eisel, Friedrich-Ebert-Stiftung, Landesbüro Sachsen

Die Sächsische Staatsministerin Dr. Eva-Maria Stange und Prof. Dr. Ulrich Borsdorf diskutieren darüber, wie man Erfahrungen aus der historischen Entwicklung der Branchen gezielt für die Gestaltung von Arbeit und Wirtschaft in der Zukunft einsetzen kann. Sind ein Themenjahr, eine Route der Industriekultur und eine Landesausstellung geeignete Mittel, um der großen Tradition gerecht zu werden? Wie wirken wiederholte Strukturwandel auf die Menschen? Welche sozialen und wirtschaftlichen Faktoren haben die Industrialisierung Sachsens bestimmt und spielen sie bei der Entwicklung von Branchen der Zukunft noch eine Rolle? Was kann Sachsen in Sachen industriekulturelles Erbe von Nordrhein-Westfalen lernen?

Eintritt frei

Im Foyer der "Neuen Welt"

Veranstaltungsinfos
Datum
Beginn
Veranstalter
Ort
  Dienstag, 14.05.2019
18:00 Uhr
Friedrich-Ebert-Stiftung
Konzert- und Ballhaus Neue Welt

Zurück